Dream Gap Project

dream gap

WAS IST DIE DREAM GAP?

Im Alter von 5 Jahren beginnen Mädchen, weniger an sich selbst zu glauben. Sie glauben nicht mehr daran, dass ihr Geschlecht alles tun oder sein kann. Das bezeichnet man als Dream Gap – und von diesem Jahr an arbeitet Barbie daran, diese Kluft zu schließen. Als eine Marke, bei der die Bestärkung von Mädchen schon immer im Mittelpunkt stand, präsentieren wir stolz das Dream Gap-Projekt – eine fortlaufende globale Initiative mit dem Ziel, Mädchen die Mittel und Unterstützung zu bieten, die sie weiterhin daran glauben lassen, dass sie alles sein können.

#CloseTheDreamGap

WESHALB ES WICHTIG IST

Forschungsergebnisse zeigen, dass Kinder bereits in sehr jungen Jahren kulturelle Stereotype wahrnehmen, die andeuten, dass Frauen weniger intelligent seien als Männer. Auch Medien und Erwachsene bedienen sich oft unwissentlich dieser Stereotype und tragen sie so weiter.

Diese Stereotype schränken das Selbstvertrauen und den Glauben an sich selbst ein und können einen Schneeballeffekt auslösen, der den Lebenslauf und die künftigen Berufsentscheidungen eines Mädchens negativ beeinflusst. Das kann sogar dazu führen, dass Frauen davon absehen, prestigeträchtige Karrieren anzustreben, besonders in Bereichen, in denen herausragende Leistungen gefragt sind.

 
rocket

Rocket Ship

Für Mädchen ist es im Vergleich zu Jungen dreimal unwahrscheinlicher,ein wissenschaftsbezogenes Spielzeug zu erhalten.2

 
girl

parents

Eltern stellen Google doppelt so oft die Frage „Ist unser Sohn besonders begabt?“ als „Ist unsere Tochter besonders begabt?“3

 
lightbulb

Confidence

Je älter Mädchen werden, desto mehr verlieren sie Jungen gegenüber das Vertrauen in ihre Intelligenz.4

WAS BARBIE LEISTET

Dieses Jahr startet Barbie das Dream Gap-Projekt – eine laufende globale Initiative, die sich für Forschungsförderung einsetzt, positive Vorbilder hervorhebt und anregende Inhalte und Produkte kreiert.

Die besten Tipps für Eltern, um Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern

Die Marke Barbie hat im Laufe ihrer 60-jährigen Geschichte immer wieder aufgezeigt, dass Frauen in sämtlichen Berufen erfolgreich sein können. Aktuell feiern wir das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung, aber bis heute ist keine Frau auf dem Mond gewesen. Deshalb hat Barbie die besten Tipps für Eltern zusammengestellt, um Mädchen für MINT-Disziplinen zu begeistern. Diese wurden in Zusammenarbeit mit Dr. Elizabeth Kilbey erstellt, einer beratenden klinischen Psychologin, die Familien mit kleinen Kindern bei der kindlichen Entwicklung unterstützt.

 
Tips To Encourage Girls Into STEM

Die besten Tipps für Eltern, um Mädchen für MINT-Fächer zu begeistern

  • VORBILDER
    • Zeigen Sie Mädchen schon in jungen Jahren positive weibliche Vorbilder. Wenn wir mit Mädchen über die Lebenswege von Frauen aus sämtlichen Berufsgruppen sprechen, einschließlich der Frauen, die in MINT-Disziplinen erfolgreich sind und waren, erkennen sie auch mehr Möglichkeiten für sich selbst. Auf der Barbie-Website finden Sie hier Beispiele für starke Frauen.

    • Sollten Sie eine Freundin haben, die im MINT-Bereich tätig ist, fragen Sie sie, ob sie die Schule Ihres Kindes besuchen würde, um dort über ihre Arbeit zu sprechen. Es ist wichtig, sowohl greifbare als auch berühmte MINT-Heldinnen und -Vorbilder kennenzulernen.

    • Begeistern Sie Ihr Kind für die MINT-Fächer, indem Sie ihm erklären, wie unser Leben sich dadurch bereits verbessert hat. Gute Beispiele wären das Internet, die Entwicklung von Medikamenten und die verschiedenen Reisemöglichkeiten. Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewählten Beispiele mit dem Leben Ihres Kindes zu tun haben und mit Heldinnen in Verbindung gebracht werden können, die in diesen Bereichen tätig waren, beispielsweise mit Marie Curie. In den letzten Jahren sind in den Medien viele beeindruckende Frauen vorgestellt worden. Nutzen Sie diese Medien, um gemeinsam mit Ihren Kindern mehr über diese Heldinnen zu erfahren. Es gibt viele Wege, um weibliche Vorbilder kennenzulernen, die die Welt verändert haben, sei es durch Bücher, Filme, Internetrecherchen, Museumsbesuche, Stadtbesichtigungen oder Spielzeuge.

    • Achten Sie darauf, ob Sie selbst, Ihre Tochter oder ihr Umfeld typische Klischees in Bezug auf Mädchen und Geschlechterrollen verbreiten. Diese können dazu führen, dass sich Mädchen aus bestimmten Bereichen ausgeschlossen fühlen. Weisen Sie Ihre Tochter darauf hin, wie sie über sich und andere Mädchen spricht, und decken Sie stereotypische Ansichten auf. Stereotypen sind „stille Unterdrücker“ – sie beeinflussen uns unbewusst, sodass wir ihre Botschaft hinnehmen, ohne sie zu hinterfragen. Sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Tochter bewusst wird, welche Klischees sie ungefragt von anderen übernimmt, und helfen Sie ihr, sich von diesen zu lösen.

    • Stellen Sie sicher, dass in den Rollenspielen mit Ihrer Tochter Träume und Ziele thematisiert werden. Beim Spielen können Sie Ihre Kinder dazu ermuntern, MINT-Themen oder -Aktivitäten einzubinden. So haben die Kinder die Möglichkeit, sich schon in jungen Jahren Ziele in diesem Bereich zu setzen. Denn wir können nur erreichen, was wir uns auch vorstellen können.

  • MIT BEGEISTERUNG LERNEN
    • Wenn wir Mädchen dabei helfen, schon in jungen Jahren Erfolge in den MINT-Fächern zu erzielen, können wir ihnen beweisen, dass diese nicht nur für Jungen sind. In der Schule mögen Kinder zwei Arten von Fächern: diejenigen, die ihnen Spaß machen, und diejenigen, in denen sie erfolgreich sind. Wenn wir etwas besonders gut können, haben wir auch meistens Spaß daran, deshalb ist die frühe Begeisterung für die Fähigkeiten und das Wissen im MINT-Bereich besonders wichtig.

    • Zeigen Sie Interesse am Schulunterricht Ihrer Tochter. Fragen Sie sie, was sie in der Schule gelernt hat. Wenn Sie keine MINT-Fächer erwähnt, dann fragen Sie nach und zeigen ihr damit, dass Sie sich besonders dafür interessieren. Konzentrieren Sie sich bei den Gesprächen mit dem Klassenlehrer Ihrer Tochter auf diesen Bereich und machen Sie deutlich, dass Ihnen diese Fächer wichtig sind.

    • In den Schulferien können Sie Ihrer Tochter Besichtigungen verschiedener MINT-Arbeitsplätze ermöglichen, zum Beispiel eines Labors, eines Instituts für Roboterforschung oder eines Technikzentrums. Viele Unternehmen organisieren auch Karrieretage oder bieten die Chance, einem Angestellten einen Tag lang über die Schulter zu schauen. So wird Mädchen bewusst, dass eine Karriere im MINT-Bereich auch für sie möglich und spannend sein könnte.

    • Sollten Sie selbst über MINT-Fähigkeiten verfügen, dann unterstützen Sie nicht nur Ihre eigenen Kinder, sondern auch Kinder aus Ihrem Umfeld, um möglichst viele Mädchen zu erreichen. Dank Ihrer eigenen Erfahrungen können Sie Ihre Sicht auf MINT darstellen und aufzeigen, welchen positiven Einfluss dieser Bereich auf Sie hatte.

  • AUFBAU VON FÄHIGKEITEN UND WISSEN
    • Die Wissenschaft ist zum Glück ein überaus weites Feld, denn so ist für jeden etwas Interessantes dabei. Wenn Sie mit dem Flugzeug verreisen, können Sie über die Piloten sprechen, die das Flugzeug navigieren, oder über die Techniker, welche die Sicherheit für die Passagiere gewährleisten. So ist das Lernen direkt mit der Lebenswelt Ihrer Kinder verbunden und besonders spannend.

    • Schrecken Sie nicht davor zurück, von Anfang an Wörter aus dem MINT-Bereich zu verwenden, wenn Sie mit Ihrer Tochter sprechen. Wenn Ihre Kleine beispielsweise in der Badewanne sitzt, dann reden Sie über den „Auftrieb“ der Badespielsachen. Nutzen Sie das Wort „Quader“ anstatt „Viereck“, wenn Sie mit Bausteinen spielen. Solche Wörter prägen sich schon früh ein und können später umso leichter in den MINT-Fächern angewendet werden.

    • Wir lernen am schnellsten und am meisten, wenn wir Dinge selbst ausprobieren, dabei Fehler machen und wieder von vorne beginnen. Überlegen Sie, was Sie gemeinsam mit Ihrer Tochter reparieren könnten und nehmen Sie sogar Gegenstände mit ihr auseinander, um die jeweilige Funktionsweise kennenzulernen. Wenn beispielsweise der Roller Ihrer Tochter kaputtgeht, dann überlegen Sie gemeinsam, wie Sie ihn reparieren könnten und setzen Sie Ihren Plan in die Tat um. Dadurch könnten Sie ein Interesse an Maschinenbau und Technik wecken – zwei Disziplinen, in denen Frauen aktuell besonders unterrepräsentiert sind.

    • In den MINT-Fächern ist die Fähigkeit zum kritischen Denken besonders wichtig. Diese kann bereits sehr jungen Mädchen beigebracht und bei ihnen gefördert werden. Zeigen Sie Ihrer Tochter zuerst, wie sie etwas beobachten kann, zum Beispiel draußen in der Natur. Sei es der Wechsel der Jahreszeiten, wie sich bestimmte Dinge im Wind bewegen oder wie viele parkende Autos auf der Straße stehen. Ermuntern Sie Ihre Tochter dann dazu, Fragen zu stellen, Hypothesen zu formulieren und diese zu überprüfen. MINT-Grundlagen entstehen durch ein Interesse daran, wie und warum etwas funktioniert.

    • Ermuntern Sie Ihre Tochter dazu, eine Mannschaftssportart auszuüben. In den meisten MINT-Berufen ist Zusammenarbeit gefragt, deshalb ist es besonders wichtig, im Team arbeiten zu können. Helfen Sie Ihrer Tochter dabei zu verstehen, welche Bedeutung diese zwischenmenschliche Kompetenz für eine MINT-Karriere haben könnte.

WIE KÖNNEN WIR HELFEN?

Gemeinsam können wir der nächsten Generation von Mädchen helfen, die Dream Gap zu überwinden.
Hier erfahren Sie, wie Sie die Mädchen in Ihrem Leben unterstützen können.

 
dream gap how can you help

WIE KÖNNEN WIR HELFEN?

  • Zeigen Sie positive Vorbilder
    • Präsentieren Sie Mädchen positive weibliche Vorbilder jeder Altersgruppe. Indem sie mehr über die Geschichten und Erfahrungen von Frauen aus den verschiedensten Bevölkerungsschichten erfahren, nehmen sie auch mehr Möglichkeiten für sich selbst wahr.
  • Stellen Sie geschlechterbezogene Stereotype in Frage
    • Begrenzen Sie den Konsum von Medien, die negative Stereotype wiedergeben. Bringen Sie Mädchen stattdessen in Kontakt mit Inhalten, die geschlechterbezogene Stereotype hinterfragen.
  • Fördern Sie soziales und emotionales Lernen
    • Fördern Sie soziales und emotionales Lernen, indem Sie folgende Themen besprechen: Überwindung von Hindernissen, Zusammenarbeit mit anderen, Umgang mit negativen Gefühlen, Glaube an sich selbst, etc.
  • Betonen Sie die Wichtigkeit von Fleiß
    • Wie Studien zeigen, führt der Glaube daran, dass Fleiß der Schlüssel zum Erfolg ist, zu generell besseren Leistungen. Wenn Kinder davon überzeugt sind, dass sie durch Hingabe und Fleiß klüger werden können, dann investieren sie mehr Zeit und strengen sich mehr an – und das führt zu besseren Leistungen.
  • Gehen Sie Aktivitäten nach, die das Selbstvertrauen fördern
    • Es wurde festgestellt, dass Erfolg im gleichen Maße von Selbstvertrauen wie von Kompetenz abhängt.
  • Stimulieren Sie ihre Vorstellungskraft
    • Ermutigen Sie sie zum Entdecken, anhand von unstrukturierten Spielen mit offenem Ausgang, die unterschiedliche Denkansätze und Innovation fördern.
  • Unterstützen Sie ihre Träume
    • Ermutigen Sie die Mädchen in Ihrer Familie aktiv dazu, ihre Träume zu verfolgen. Sagen Sie den Mädchen, dass sie alles tun können, und führen Sie es ihnen immer wieder vor Augen.

Begleiten Sie uns auf Facebook.

#CloseTheDreamGap

WEITERE MATERIALIEN

1Von Forschern der New York University, der University of Illinois und der Princeton University durchgeführte Studie.
2OECD, Education Indicators in Focus, Oktober 2017. 3US Google Trends.  4Omnibus-Studie von Enso.

mattel
XXXX
dev
left
s5Z2MyOlF46r3PXZUl9hPiwU2cYK

Tagging Block